tsb
Multitouch-Scanner-Tisch & Interaktive Ausstellugsfläche mit Gestensteuerung
Eine Gruppe von vier Personen steht um einen Kubusförmigen Tisch, dessen Oberfläche ein Touchscreen ist. Auf dem Screen sind Informationen und Bilder zu sehen, welche sich die Gruppe ansieht.
Der Scanner Tisch im Einsatz

Der interaktive Tisch von Garamantis ist eine individuelle Konfiguration aus modernster Hardware und Produktinnovationen. Technischer Grundbau ist ein Multitouch-Display mit Ultra-HD-Auflösung (4K) und 80 parallelen Touch-Eingaben. Um die Installation maximal interaktiv zu gestalten, sind weitere Hardware-Module integriert, die diesen Multitouch-Tisch einzigartig machen.

Personensensor:

Der Multitouch-Tisch verfügt über einen Sensor, der Personen in seinem Umfeld erkennt und ihre genaue Position verarbeitet. Das ermöglicht dem Tisch zwei wesentliche Interaktionsarten: Erstens macht er Personen in der Nähe auf sich aufmerksam und fordert sie zur Benutzung auf. Zweitens passt der Tisch die Multitouch Software auf die Position des Benutzers an. Beispielsweise wandern die Inhalte direkt in Blickrichtung der Betrachter.

Objekterkennung:

Die Zeiten, als Multitouch-Tische nur Gegenstände erkennen konnten, die mit optischen Markern oder QR-Codes versehen waren, sind vorbei: Dank des LED-gestützten, hochauflösenden Kamera-Systems ist der Tisch in der Lage, jeden beliebigen Gegenstand zu erkennen, wie beispielsweise Flyer, Visitenkarten oder auch Produkte. Der Benutzer zeigt dem Tisch einfach ein entsprechendes Objekt und die Software reagiert darauf, etwa durch Abspielen von Videos zu diesem Gegenstand.

Typ
Produkt
Bereich
Informations- und Kommunikationstechnologie, Weitere Technologien

Vorteile und Lösungen

Gegenüber herkömmlichen Multitouch-Tischen, wie sie häufig auf Messen und Events zu sehen sind, ist der Garamantis Multitouch-Scanner-Tisch deutlich interaktiver. Interaktionsbarrieren werden abgebaut und der Tisch ist durch den Personensensor und die Objekterkenung deutlich zugänglicher und interaktiver. Potenzielle Nutzer erkennt der Tisch bereits auf mehrere Meter Entfernung und macht sie mit seiner LED-Beleuchtung auf sich aufmerksam. Inhalte auf der Multitouch-Oberfläche zeigt der Tisch grundsätzlich in die Blickrichtung des Nutzers an - dieser kann ja von allen vier Seiten an den Tisch herantreten. Zudem werden durch das einfache Aufsetzen von Objekten auf die Oberfläche oder das Scannen von Flyern oder Produktproben sofort passende Aktionen ausgelöst. Die Bedienung des interaktiven Tisches vereinfacht sich somit deutlich für den Nutzer, wodurch insbesondere auch Behörden und öffentliche Stellen profitieren können.

mehr zeigen

Interaktive Ausstellungsfläche mit Gestensteuerung

Eine weitere Berlin Innovation entwickelte Garamantis im Jahr 2022 in Form eines berührungslosen Ausstellungs- und Shopping-Konzeptes für ein Einkaufszentrum in Hongkong. Das Laser-basierte Sensorsystem erkennt Finger und Handgesten auf 21 qm Schaufenster-Fläche. Zwölf in Berlin entwickelte interaktive 360-Grad-Drehteller präsentieren darin hochwertige Uhren. Kund*innen können so berührungslos mit den Objekten sowie mit drei Digital Signage Screens interagieren. 

High-Tech aus Berlin

Die multi-user Gestenerkennung über die gesamte Ausstellungs-Front erfolgt dabei mittels LIDAR-Systemen: Die Laser-basierte Technologie erfasst kleinste Objekte und Bewegungen in ihrem Umfeld und ermöglicht so eine berührungslose Interaktion vor dem Schaufenster. Die interaktiven Drehteller werden per MQTT, einem Netzwerkprotokoll für Machine-to-Machine-Kommunikation im „Internet-of-Things”, angesprochen. Das sorgt für direkte und weiche Rotationen sowie LED-Beleuchtung der jeweils aktiven Elemente.

Zentrale Steuerung und Verwaltung der Produkte

Software und Content-Management-System (CMS) von Garamantis machen es möglich, dass sämtliche Elemente und Objekte im Schaufenster ohne großen Aufwand ausgetauscht und neu kombiniert werden können: Die Steuerung der interaktiven Vitrine sowie die Inhalte der digitalen Screens können in der Web-Oberfläche des CMS angepasst werden. Dort lässt sich einpflegen, wo sich welcher Drehteller befindet und welcher Bereich vor dem Glas vom Laser entsprechend erkannt wird. Dieses hohe Maß an Interaktivität und Flexibilität verwandelt das sonst klassische Fenster zum Schauen in ein hochmodernes Fenster zum Staunen und Interagieren.

Vorteile und Lösungen

Das Gesamtkonzept für ein interaktives und berührungslos steuerbare Ausstellungsfläche besitzt in Zeiten der Corona-Pandemie Aktualität und Relevanz. Dazu kommt ein neuartiges Interaktionserlebnis, bei dem die Besucher:innen im Mittelpunkt stehen. Das von Garamantis entwickelte Konzept ist skalierbar, flexibel und auch für kleinere Einrichtungen und  z.B. Austellungen erschwinglich. So sind von einzelnen Drehtellern in einer interaktiven Vitrine bis zu meterlangen Schaufenstern mit beliebig vielen Bildschirmen und Drehtellern sämtliche Konfigurationen möglich.

Auszeichnungen

  • Eine erste Version des Tisches gewann bereits 2017 den Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand.
  • 2021: Die Bundesregierung zeichnete das Team als „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ aus.
  • In 2022 hat der interaktive Garamantis B2B-Showroom mit Multitouch-Scanner-Tisch den German Innovation Award gewonnen.

Referenzen


Anbieter

Die Garamantis GmbH wurde Anfang 2014 in Berlin gegründet und entwickelt einzigartige interaktive Installationen wie den Multitouch-Scanner-Tisch, die interaktive Multitouch-Vitrine und den Multitouch-Drehscreen. Individuelle Software-Entwicklung steht im Fokus der weltweiten Projekte, die dem Benutzer ein eindrückliches Interaktions-Erlebnis geben, beispielsweise auf Messen, Events und in Ausstellungen. Garamantis ist Partner der Ars Electronica, eine der renommiertesten Medienkunst-Institutionen weltweit. Gäste und Interessenten empfängt Garamantis in seinem interaktiven Showroom auf dem EUREF-Campus in Berlin.

weniger zeigen
Verwandte Innovationen